Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Fabius
  • Places to be
-

Traumdestination: Ostfriesische Inseln

Eine sanfte Brise weht hier immer – in Ostfriesland. Dazu dieser einzigartige Humor, die plattdeutsche Sprache und eine Naturkulisse, die es sonst nirgendwo anders gibt. Eine Auszeit auf einer der sieben Inseln Ostfrieslands aber inspiriert, belebt und lädt zum Träumen ein.

 

Das Kreischen der Möwen, der salzige Duft in der wohltuend frischen Luft, die kilometerweiten typischen Dünen – die ostfriesischen Inseln liegen so nah und doch gehören sie zu den absoluten Traumdomizilen für Urlaubsuchende. Nur einen Sprung vom Festland entfernt werden hier Entschleunigung ebenso wie Badespaß, Abenteuer und zahlreiche Aktivitäten geboten.

Sieben an der Zahl sind es – und liegen so friedlich vor der niedersächsischen Küste in der Nordsee. Dabei sind sie so unterschiedlich wie beeindruckend. Wunderschöne Dünen, tolle Sandstrände und Marschland haben sie aber alle gemeinsam. Egal, ob Juist, Norderney oder Borkum – das sind die Highlights, die es zu entdecken gibt.

Foto (c) alfotokunst/shutterstock.com

 

Borkum

Mit 31 Quadratkilometern ist auf Borkum reichlich Platz für schier endlose Möglichkeiten an Aktivitäten. Vom klassischen Strandurlaub bis hin zu wunderschönen Wanderwegen – Borkum hat einiges zu bieten. Highlight ist hier aber die Inselbahn.

Sie fährt in regelmäßigen Abständen zwischen Hafen und Stadt, wobei die Loks ein echtes Must-See sind! Übrigens: Die Luft auf Borkum ist besonders rein, da Hochseeklima herrscht. Pollenallergiker werden ihre Freude haben und endlich durchatmen können!

 

Norderney

Norderney ist die zweitgrößte Insel und mit seinem modernen Stadtkern ein angesagter Hotspot für Stadtmenschen. Hier gibt es einiges zu erleben: Atemberaubende Sonnenuntergänge, Ruhe in der Natur und – natürlich: das beliebte White Sands Festival, das Feierlustige und Sportler immer wieder auf die Insel lockt.

 

Juist

Juist ist ein staatlich anerkannter Kurort. Wer also Erholung sucht, ist hier am besten aufgehoben! Man nimmt Abstand von der Hektik des Alltags, zelebriert das Inselleben und genießt, wo man nur kann. Autofahren dürfen auf Juist übrigens nur Rettung und Post – wer eine Fahrgelegenheit braucht, ruft einfach das Pferdetaxi.

Foto (c) Hanna Schwichtenberg on Unsplash

 

Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog

Sie sind die drei östlichsten Inseln Ostfrieslands und verbunden durch ihre Namen. -oog(e) bedeutet dabei so viel wie „Insel“. Auf allen dreien gibt es unberührte Natur zu entdecken, große Populationen von Silbermöwen und kilometerlange Sandstrände. Die Inseln sind autofrei.

Den schönsten Kern hat übrigens Spiekeroog zu bieten. Die grünen Klinkerhäuschen in Zusammenspiel mit der uralten Inselkirche sorgen für ganz ursprünglichen Charme. Nice to know: In Wangerooge werden pro Saison mehr Strandkörbe aufgestellt, als es Einwohner gibt!

 

Baltrum

Die Kleinste, aber auch die Feinste? Baltrum ist nur anderthalb Kilometer breit und als autofreie Insel ein besonderes Domizil – vor allem für Kinder! Sämtliche Aktivitäten scheinen hier auf sie zurechtgeschnitten zu sein. Egal, ob Schwimmkurse oder Wanderungen – mit Kids ist man hier am idealen Platz. Wer ohne Kinder kommt: Kitesurfer werden hier auf ihre Kosten kommen!

Titelbild (c) Conny Pokorny/shutterstock.com

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Markenportrait: Dondup

Eine starke Vision für die Zukunft und der Wunsch, Modegeschichte zu schreiben, ist bezeichnend für das charakterstarke Label.

Das duftet nach Winter

Fruchtig, herb, würzig und mit einem Hauch Melancholie. Fünf exklusive Herrenparfums für die kalte Jahreszeit.

Comeback für Cord – warum wir nicht von ihm lassen können

Warum die lässigen Cord-Styles unbedingt auf Ihre aktuelle Shopping-List gehören.

Nach oben