Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Fabius
  • Kulinarik
-

Natural Supplements

Kleine Helfer des Alltags – egal, ob als Diät-Zusatz, Sport-Ergänzung oder Energy-Booster - Nahrungsergänzungsmittel sind häufig ein beliebtes Mittel, um Gesundheit und Vitalität zu pushen. Wir stellen drei umsetzbare Tipps natürlicher Herkunft vor, wie auf künstlich zugeführte Präparate easy verzichtet werden kann.

 

Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente – essenzielle Stoffe, die der Körper benötigt, um richtig arbeiten und funktionieren zu können. Gerne greift man heutzutage diesbezüglich zu Nahrungsergänzungsmitteln und bessert in Form von Kapseln, Tabletten oder Dragees nach. Dabei stecken aber in vielen Präparaten chemische Zusatzstoffe, auf die leicht verzichtet werden kann.

Grundsätzlich gilt: Nur wer seinen täglichen Nährstoffbedarf mit der herkömmlichen Ernährungsweise nicht decken kann, sollte zu Nahrungsergänzung greifen. Die Alternative ist einfach: Über die Ernährung können alle wichtigen Nährstoffe aufgenommen werden – gewusst wie lautet aber die Devise! Mit diesen drei Tipps ist man auf der sicheren Seite.

 

Obst- und Gemüse-Shots genießen

Foto (c) Toa Heftiba on Unsplash

 

Supereinfach und superlecker: Extrakte können oft in konzentrierter Form helfen, Versorgungslücken zu schließen. Unbedingt ist allerdings auf Herkunft und Herstellung zu achten.

Hier sollte man sich gut informieren, um garantiert nur natürliche Inhaltsstoffe aufzunehmen. Erhältlich sind häufig Shots, die schnell und einfach zum Verzehr bereitstehen. Unbedingt aber beherzigen: Extrakte und Konzentrate ersetzen ausreichend Obst und Gemüse auf dem Speiseplan nicht!

 

Öfter mal zu Superfood greifen

Superfood hat´s in sich und gilt zurecht als DAS Nahrungsergänzungsmittel natürlichen Ursprungs schlechthin. Viele exotische wie auch heimische Produkte stecken voller Vitamine und Mineralien in besonders hoher Konzentration.

Dazu gehören vor allem Avocados, Chia-Samen, Matchapulver, Goji- und Acai-Beeren. Leinsamen, schwarze Johannisbeeren, Sanddorn, Walnüsse und Hirse sowie Hafer sind regionale Superfoods, die die Power definitiv boosten und den Körper gut versorgen. Unbedingt einplanen!

Foto (c) Ante Hamersmit on Unsplash

 

Unverarbeitete Lebensmittel bevorzugen

Natürliche und unbehandelte Lebensmittel sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen. Wann immer möglich, ist aus diesem Grund zu diesen Produkten zu greifen. Obst, Gemüse, Getreide, Fisch und und Fleisch sollten vielfältig zusammengesetzt werden, vor allem bei nachgewiesenen Mangelerscheinungen. 

Meist reicht es völlig aus, auf gute Lebensmittel zu setzen, die aus Bio-Produktion stammen. Abwechslungsreich auf den Teller gebracht, ist diese Ernährungsweise die Basis für ein gesundes Leben – und auf Ergänzungsmittel kann dann gänzlich verzichtet werden.

Titelbild (c) iStock.com

 

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Muster für die Ewigkeit

Karo, Ethno, Animal, Schachbrett, Streifen, Punkte oder Paisley: Welche Prints immer funktionieren und wie man sie kombiniert.

Bücher über Liebe

Liebe kann man auf viele Wege ausdrücken. Einer davon führt über die Literatur. Drei ganz unterschiedliche Bücher über die Liebe.

Puff Jacket oder Puff Jacket? Wenn wir uns nur entscheiden könnten.

An der wuchtigen Puffer Jacke kommt diesen Winter niemand vorbei.

Nach oben