Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Fabius
  • Styleguide
-

Monochrome Looks: So stylen Sie Ton-in-Ton gekonnt

Edel und sophisticated – stilvoll monochrome Looks beweisen, dass dezent voll im Trend und alles andere als langweilig ist. Dem One-Color-Allover Prinzip folgend sind Sie auf entspannte Art immer gut „angezogen“ und wirken dabei niemals overdressed.

 

Was zu beachten ist, um trendsichere Ton-in-Ton Looks zu kreieren und wie man die verschiedenen Schattierungen einer Farbfamilie zu einer gelungenen Komposition zusammenführt, haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengefasst.

 

Einfarbig, nicht eintönig

Zu Beginn stellt sich die Frage: Für das komplette Outfit nur eine Farbe wählen oder verschiedene Nuancen derselben Farbfamilie und vielleicht auch Muster und Prints im gleichen Farbton kombinieren?

Keine Panik, der monochrome Megatrend ist alles andere als kompliziert und funktioniert immer: bei leuchtenden Farben genauso, wie bei aktuellen Trendfarben, klassischem Schwarz-Weiß und – der wahrscheinlich edelsten Variante – den neutralen Sand- und Beigetönen.

Dessins im selben Farbspektrum dürfen oder sollen sogar sein, sofern sie nicht zu weit vom gewählten Basis-Ton abweichen! Mit etwas Fingerspitzengefühl bilden farbgleiche Muster das Salz in der Suppe, um die nötige Spannung und Abwechslung in einfarbige Outfits zu bringen.

Besonderer Pluspunkt: Das One-Color-Styling schmeichelt unserer Figur, weil die Silhouette optisch gestreckt wird.

 

Basis für monochrome Looks

Unifarbene Kleidung lenkt den Fokus auf das Material. Deswegen unbedingt zu hochwertigen Stoffen wie Seide, Cashmere, Merino, Leinen oder feiner Baumwolle greifen. Gerne auch in Kombination mit Leder, um den Look auf lässig zu drehen.

Materialmixe werden dabei zum Hebel, um Bewegung und mehr Farbtiefe in Ton-in-Ton-Kombinationen zu bringen. Nach dem Motto, Leder küsst Seide oder Strick trifft Satin, machen Stoffe und Texturen mit gegensätzlicher Optik und Haptik den Trend noch aufregender.

Gleiches gilt für das gekonnte Spiel mit Schnitt und Kontur: Körperbetonte Pieces in Mixtur mit weit flatternden Silhouetten, Layering und asymmetrische Formen, zählen zu denjenigen Raffinessen, welche dezente Uni-Looks zum Fashion-Statement werden lassen.

 

Feinschliff dank Stilbruch

Nach all dem Reden darüber, von Kopf-bis-Fuß nur einer Basis-Farbe treu zu bleiben, mag es nun überraschend klingen: Was die Accessoires angeht, stehen starke Kontraste hoch im Kurs. Obgleich es vielerorts noch als Next-Level-Challenge angesehen wird, auch Schuhe und Gürtel nach dem gewählten Farbspektrum zu kombinieren, ist unnötige Strenge hier fehl am Platz.

Denn nicht selten sind intensive Farbtupfer und Kontrastelemente die entscheidende Zutat, um einem ansonsten zurückhaltenden Outfit ein Fashion-Upgrade zu verpassen.

Titelbild: Anzug EUR 1199.–, Sweatshirt EUR 429.–, Sneakers EUR 649.–, alles von ZZegna

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Giganten der Klassik

Vier weltweit aufsehenerregende Opernhäuser, die nicht nur musikalisch verlocken, sondern vor allem historisch und architektonisch verwundern.

Revival: Kapuzenpullover

Welche Hoodies im Frühjahr modetechnisch ganz hoch im Kurs stehen, erfahren Sie im aktuellen Beitrag.

Miniaturkunst

Der japanische Künstler Tatsuya Tanaka kreiert aus Alltagsgegenständen kreative Miniaturwelten. Ein Blick in die Welt eines besonderen Künstlers.

Nach oben