Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Fabius
  • Playground
-

Hören war nie so stilvoll

Schallplattenspieler erleben seit gut zehn Jahren eine wahre Renaissance. Das liegt nicht nur am nostalgischen Zeitgeist, sondern auch am technischen Fortschritt. Wir zeigen drei exklusive Modelle.

 

Erst kam die Kompaktkassette, dann die Compact Disc und schließlich hörten alle nur noch Musik über Streamingdienste. Zu Schallplatten griffen dann nur noch Liebhaber. Seit einigen Jahren erlebt die Schallplatte allerdings wieder einen Aufschwung. Auch viele Künstler veröffentlichen ihre Musik auf Vinyl, Sondereditionen sogar ausschließlich auf diesem Medium.

Kein Wunder also, dass auch die Hersteller dem Trend folgen und neue Modelle produzieren. Integrierte USB-Anschlüsse oder eine Bluetooth-Verbindung sind heute Standards bei guten Modellen. Und das sind nur die Basics.

Es ist nicht nur die Technik, die lockt. Old school ist in, man will zurück zu den Wurzeln, die Gesellschaft besinnt sich auf das Wesentliche, will wieder bewusster konsumieren und genießen.

Und zuletzt ist da auch noch das Regal voll mit alten Platten, das so viel mehr Charme hat als die Playlist am Smartphone. Und geben wir es mal zu, so ein Plattenspieler an sich mit besonderem Klang, gefertigt in Handarbeit, ist ein wahres Schmuckstück. Hinsetzen, zuhören und genießen lautet die Devise, sonst nichts!

 

Solid Wood Black

Stattliche 26 Kilogramm bringt dieser Schallplattenspieler auf die Waage. Er besteht aus einem Aluminiumgehäuse sowie Elementen aus Holz. Per Tastendruck lässt sich die Geschwindigkeit ganz einfach regulieren. Besonders edel wirkt die geschliffene Edelstahlachse sowie der gegossene Lagerboden.

Der Plattenteller selbst beansprucht mit zwölfeinhalb Kilogramm gleich die Hälfte des Gesamtgewichts – die Oberfläche wurde von Hand poliert. Dank Gewindespikes ist der Plattenspieler höhenverstellbar.


Acoustic Solid
EUR 3645.–
Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Transrotor Rossini 25/60

Minimalistisch, edel und einmalig. Hergestellt wurde dieses Modell im Traditionshaus Transrotor in Bergisch Gladbach. Das Modell mit riemengetriebenem Laufwerk gehört zu den besten High-End-Plattenspielern der Welt.

Seit den 70er-Jahren schwören Fans analoger Musik auf die feinmechanische Präzision der Firma. Der Motor ist unter dem Chassis angebracht, sodass sich die Schwingungen nicht auf die Platte übertragen können. Insgesamt bringt das Gerät stolze 21 Kilogramm auf die Waage.


Transrotor Rossini 25/60
EUR 2800.–
Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Thorens TD 102 A

Thorens sind die unangefochtenen ewigen Klassiker der Vinyl-Ära. Charakteristisch dafür ist der Knebelschalter sowie die nüchterne Optik. Ein fantastischer Klang ist seit jeher obligatorisch, vorausgesetzt man weiß, wie man Tonarm und Magnetsystem richtig justiert.

Mit der entwickelten Mechanik garantiert die Firma einen möglichst geringen Reibungswiderstand aller mechanischen Bauteile. Dank zuschaltbarem integrierten Phono-Vorverstärker können alle modernen Audiosysteme an den Plattenspieler angeschlossen werden.


Thorens TD 102 A
EUR 800.–
Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Puff Jacket oder Puff Jacket? Wenn wir uns nur entscheiden könnten.

An der wuchtigen Puffer Jacke kommt diesen Winter niemand vorbei.

Natural Supplements

So kann mit natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln auf künstlich zugeführte Präparate verzichtet werden.

Close-up: Stephan Boya

Die Marke Stephan Boya steht für Kreationen aus 100% Cashmere, in denen viel Leidenschaft und Herzblut stecken.

Nach oben