Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Fabius
  • Kulinarik
-

Gin-Guide

Kaum ein anderes Getränk erlebt derzeit eine solche Renaissance wie Gin! Weltweit genießt die Spirituose als Cocktail-Basis enorme Beliebtheit. Ein kleiner Gin-Guide samt Fakten & Rezeptideen.

 

About

Damit Gin auch wirklich als Gin gilt, muss er mindestens 37,5 Prozent Alkohol aufweisen. Dabei ist er in seiner Herstellung absolut easy und eine der am einfachsten herzustellenden Spirituosen. Viele unterschiedliche Arten, Marken und Inhaltsstoffe gibt es dennoch. Vom London Dry Gin über Dry Gin oder als Likör – ein kurzer Überblick über die Sorten und beliebtesten Marken der Welt.

 

1. London Dry Gin ist der absolute Kaiser unter den Gins. Kenner lieben den Geschmack dieser Sorte. Vor allem die Herstellung ist aber sehr streng geregelt. Hauptsächlich befinden sich hier natürliche Inhaltsstoffe von absoluter Reinheit in der Flasche. Die Bezeichnung London Dry Gin ist dabei nur ein Label und steht nicht für die Herkunft des Gins. Tanqueray, Sipsmith, Bloom und Unterholz gehören zu den Marken, die hochgelobt sind und das höchste Ansehen genießen.

2. Bei der Herstellung von Dry Gin gibt es mehr Freiheiten. Hier dürfen auch Aromen zugesetzt werden – allerdings unterliegt der Prozess immer noch sehr strikten Maßnahmen und Regelungen. Monkey 47 gilt unter den Dry Gins als bester der Welt. Dicht gefolgt von Berlin Dry Gin, The Duke, The Botanist und St. George.

Foto (c) Rinck Content Studio on Unsplash

 

3. Sloe Gin nennt man den Likör auf Gin-Basis. Fruchtig im Geschmack verbindet er aber den herben Touch des Gins mit weniger Alkohol. Das Getränk stammt von Schlehen-Früchten, die in Gin eingelegt werden. Auch in diesem Segment zählt Monkey 47 zu den bestgewerteten. Sloeberry von Reisetbauer, Leopold Gin und Spirit Works Distillery sind aber ebenso absolut top.

 

Kreationen & Rezepte

Egal, ob London Dry Gin oder Dry Gin – das sind die besten Rezept-Kreationen, die Liebhaber ausprobiert haben sollten:

 

London Mule

Eine schmackhafte Alternative zum klassischen Moscow Mule: Der London Mule. Hauptbestandteil ist dabei Ginger Beer. Im Mix mit London Dry Gin und dem Saft einer halben Limette ein wahrer Refresher. Crushed Ice und eine Deko-Limette machen den London Mule auch optisch zum Highlight.

Foto (c) Laure Noverraz on Unsplash

 

Berries & Tonic

Gin ist in – vor allem die Tonic-Variante. Kaum ein anderes Mix-Getränk wird derzeit so gern bestellt wie der Klassiker Gin Tonic. Den Möglichkeiten zur Variation dieses Cocktails sind jedoch kaum Grenzen gesetzt. Eine süße Kreation ist dabei der Berry Tonic. Dazu Gin und Tonic wie gewohnt vermengen, Tiefkühl-Beeren wie Himbeeren, Brom- und Heidelbeeren sorgen dann für eine schöne Rosé-Färbung. Eiswürfel und Minzblätter als Garnierung nicht vergessen!

 

Gin Fizz

Ein Durstlöscher, der wirklich immer passt: Der Gin Fizz. Sodawasser zum Auffüllen ist hierbei die wichtigste Zutat. 5cl Gin, 3cl Zitronensaft, 2cl Zuckersirup kommen zuerst ins Glas, Sodawasser, Zitrone, diverse Kräuter und Eiswürfel sind das Finish. Prost!

Foto (c) Mae Mu on Unsplash

 

Grapefruit meets Lillet

Mit Lillet verfeinert, entsteht eine völlig neue Gin-Geschmackswelt! Für diesen Cocktail werden 2cl Gin, 5cl Lillet Blanc, der Saft einer Grapefruit und 100ml Tonic Water miteinander im Glas vermengt. 2 Scheiben einer Salatgurke, Thymian und Eiswürfel machen den Drink bereit zum Servieren. Geschmacklich einzigartig!

 

Blue Eyes

Hiermit wird´s eisig! Passend zum bevorstehenden Winter ist der Blue Eyes ein cooler Drink für jede Party. 3cl Gin, 2cl Vermouth weiß und ein Schuss Blue Curaçao-Likör werden im Glas verrührt, anschließend mit Ginger Ale aufgefüllt. Der sanft würzige Geschmack wird Gin-Liebhabern besonders munden.

Foto (c) Bogdan Costin on Unsplash

 

Tipp: Der große Gin Atlas

Ein Buch, das Gin-Interessierte lieben werden:  Mit ihrem 264 Seiten dicken Werk veröffentlichten Joel Harrison und Neil Ridley – ihres Zeichens zwei der bekanntesten Pioniere, wenn es um Hochprozentiges geht – ein Buch, rund um die Welt des Gins. Präsentiert werden die besten Sorten aus über 50 Ländern.

Thematisiert wird deren Geschmack, Geschichte, Herstellung, Markenherkunft & Co. Ausgezeichnet mit der Gold-Medaille der gastronomischen Akademie Deutschlands E.V. in der Kategorie Getränke 2021, ist der Band wahren Gin-Liebhabern wärmstens zu empfehlen.

Gin Atlas, von Joel Harrison & Neil Ridley, 264 Seiten, ZS Verlag, ca. EUR 39.99

Titelbild (c) Ash Edmonds on Unsplash

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Die besten Börsen-Apps

Aktien lassen sich heute bequem per Smartphone handeln. Mit diesen Apps werden Sie Ihr eigener Trader.

Ganz in Weiß: Unsere Lieblingsteile im Überblick.

Diesen Herbst boosten wir unsere Stimmung mit weißen Fashion-Pieces.

Das wichtigste Fashionvokabel in diesem Herbst: Shaket!

Wie Sie mit den neuen Overshirts Ihren Winterlook kreieren, verraten wir Ihnen hier.

Nach oben